Georgina Fleur - Schwere Vorwürfe von ihrer Mutter

Die Dschungel-Diva hat ihre Mama im Stich gelassen

Dschungel-Diva Georgina Fleur, 22, erhob vor kurzem den Vorwurf an ihre Mama, dass diese ihre Töchter im Stich gelassen habe. Das sieht Gerti Bülowius, 51, aber ganz anders.

In einem Interview mit der "Bild" erzählt die Mutter von La Fleur, wie sie über die familiäre Situation denkt. Wahr ist, dass sie mit ihren beiden großen Töchtern gebrochen hat.

"Ich war nie eine Rabenmutter, habe ein ganzes Leben lang nur für meine Töchter gelebt. Ich habe alles getan, damit es den Mädchen gut geht. Georgina würde alles für eine Schlagzeile tun, aber dass sie so weit geht, fasse ich nicht", berichtet Gerti weinend.

Während die 51-Jährige am finanziellen Limit lebt, genießen die Mädels ihr Glamor-Leben in Saus und Braus. Das findet Gerti sehr ungerecht. Schließlich habe sie sich nur wegen ihren Töchtern stets reiche Männer geangelt.

Und die enttäuschte Mama geht sogar noch weiter und behauptet: "Georgina und Elisabeth haben jetzt sogar meine jüngste Tochter Valerie zu sich geholt. Valerie ist erst 15 Jahre alt. Georgina und Elisabeth sind mir da total in den Rücken gefallen."

Bleibt nur zu hoffen, dass sich dieser Familien-Streit irgendwann doch beseitigen lässt...