Bruce Willis – Kinderfreundliches Oster-Video 'Dye Hard'

Für seine kleine Tochter Mabel Ray gibt sich der Action-Star zahm

Ei, Ei, Ei, da hat Bruce Willis aber mal Humor bewiesen. Der 58-Jährige war zu Gast in der Show von Jimmy Kimmel und die beiden quatschten über die zahlreichen Action-Streifen, die der Schauspieler gedreht hat. Da wurde er dann schließlich gefragt, welcher seiner Filme seine jüngste Tochter Mabel Ray, sie wird am 1. April ein Jahr alt, sehen darf.

Gerade Klassiker, wie "Stirb langsam" sind wohl nicht wirklich nicht das Richtige für die Kleines, weshalb Willis der Reihe eine neue Note verlieh. Anlässlich der Oster-Feiertage wurde aus "Die Hard" mal eben "Dye Hard" ("Färbe langsam"). 

Für den witzigen Kurzfilm, tauscht Bruce das Gewehr gegen Schürze und gibt eine Anleitung zum Ostereierfärben. "Der Trick ist, dass man das Ei sehr vorsichtig in die Farbe eurer Wahl tauchen muss. Wir wollen doch nicht, dass die Schale bricht," so Willis.

Zum Schluss durfte natürlich nicht der typische "John McClane"-Spruch fehlen. Mit einer kleinen Abänderung wurde aus "Yippie-ki-yay, motherfucker", im Deutschen "Yippie ya yay – Schweinebacke", der spezielle Oster-Abschiedsspruch "Yippie-ki-dye, motherfucker". 

Wollen wir hoffen, dass die kleine Mabel wenigstens diese kinderfreundliche Version ihres Action-Daddys sehen darf …

Hier der Clip: