MTV-Star Shain Gandee † 21 durch Auto-Abgase vergiftet?

Der Wagen stürzte in ein Schlammloch - zwei weitere Leichen entdeckt

Nachdem er seit Sonntag vermisst wurde, ist sein Tod jetzt traurige Gewissheit: Shain Gandee Freunde von Shain Gandee in der Nähe des Unfallortes Shain wurde liebevoll

Trauer um Shain Gandee, †21: Der Star der MTV-Reality-Soap "Buckwild" ist bei einem Verkehrsunfall in eine Schlammgrube gestürzt und dabei ums Leben gekommen.

Mit dem 21-Jährigen starben sein Onkel David Gandee, 46, und ein weiterer Fahrzeuginsasse, dessen Identität noch nicht bekannt ist.

Der MTV-Star war mit einem Geländewagen in der Nähe seines Elternhauses in Sissonville im US-Staat West Virginia bei einer Off-Road-Tour in ein Schlammloch gestürzt und teilweise versunken.

Die Leichen der Männer wurden am Ostermontag, 1. April 2013, gefunden, nachdem sie seit Sonntag vermisst gemeldet worden waren.

Wie konnte es zu der Tragödie kommen? Die genaue Todesursache ist noch unklar. Möglicherweise starben die drei Fahrzeuginsassen aber an einer Kohlenmonoxidvergiftung, da der Auspuff des Wagens durch den Schlamm verstopft wurde und die Abgase in den Innenraum gelangten. Mord schließt die Polizei aus.

"Buckwild" läuft seit Januar auf MTV. Die Serie porträtiert das Leben von neun jungen Erwachsenen in dem armen US-Bundesstaat West Virginia, die vor allem mit Trinken und Feiern ihrem Alltag etwas Glanz verschaffen.

"Er war eine anziehende Persönlichkeit, er liebte das Leben mit einer Leidenschaft, die jeden anrührte. Wir werden ihn vermissen", erklärte ein MTV-Sprecher. 

Die "Buckwild"-Co-Stars sind vom plötzlichen Tod des liebevoll genannten "Gandee Candy" bestürzt und drückten ihre Trauer via Twitter aus. 

"Mein Herz ist gebrochen", schrieb etwa Anna Davis. "Ich habe mich noch nie so leer gefühlt", twitterte Cara Parrish