Andrea Berg - Ehemaliger Tourbus an Neonazis vermietet

Der Schlagerstar ist schockiert

Keine gute Publicity für Andrea Berg, 47: Ein ehemaliger Tourbus der erfolgreichen Schlagersängerin wurde am vergangenen Osterwochenende an eine Gruppe von Neonazis vermietet.

Wie die "Bild" heute berichtete, hatte das Fahrzeug mit einem großformatigen Bild der Künstlerin für ordentlich Aufsehen gesorgt. 20 Neonazis hatten den Bus gemietet und wurden auf der A3 bei Frankfurt von Polizeiwagen eskortiert, weil sie auf dem Weg zu einer verbotenen Demonstration waren.

Bergs Manager Oliver Mintzlaff äußerte gegenüber der Tageszeitung: "Wir sind schockiert und können uns nur von dieser rechtsradikalen Gruppierung distanzieren. Wir werden darüber hinaus gegen den Reiseveranstalter rechtliche Schritte einleiten." 

Der Bus, der seit November 2012 an einen Reiseveranstalter vermietet wird, durfte die Werbefolie unter der Voraussetzung am Bus lassen, dass er nicht für politische Unternehmungen genutzt wird.

Themen