Angelina Jolie bringt bald Schmuck auf den Markt

Damit finanziert sie eine Mädchenschule in Afghanistan

Ihre Heldenhaftigkeit will nicht abreißen: Angelina Jolie, 37, die gestern noch mit einem mysteriösen Ring am Finger die Hochzeitsgerüchte hochkochen ließ, verkündete jetzt, dass sie bald ihre eigene Schmuck-Linie auf den Markt bringt - und zwar für einen guten Zweck.

Das kennt man ja nicht anders von ihr: die hübsche Schauspielerin kann ihrem Drang die Welt ein wenig zu verbessern, einfach nicht widerstehen. Teil ihrer eigenen Schmuckkette, die "Style of Jolie" heißen wird, ist auch eine Version der Schwarzgold-Kette, die sie bei der "Salt" Premiere im Jahr 2010 trug.           

Die "Lara Croft"-Darstellerin erklärte, dass sie eine Mädchenschule in Afghanistan eröffnet hat und nun den Erlös ihrer Juwelen dafür benutzen möchte, um noch mehr Schulen auf der ganzen Welt zu gründen.

Gegenüber "E!News" sagte Angie: "Hinter der künstlerischen Befriedigung und Freude diese Stücke zu designen, sind wir auch davon inspiriert mit unserer Arbeit bedürftigen Kindern zu helfen."

Die einzelnen Designs entwarf Brad Pitt's Verlobte mit Robert Procop, der darüber sagt: "Sie spiegeln Angelinas schicken Stil wider und auch ihre feminine Stärke. Es gibt so viele Stücke, die die Kollektion wunderschön und einzigartig machen."

Zu kaufen gibt es die edlen Teile aber nur bei einem einzigen Juwelier in Kansas City, USA.