Erwin Kintop - 'Die Jury-Kritik geht mir auf den Keks'

Wir haben mit dem 'DSDS'-Kandidaten gesprochen

Erst 17 Jahre alt ist der süße und emotionale Erwin Kintop, Kandidat der Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar". In den meisten Live-Shows hat der Baden-Württemberger relativ schlechte Jury-Bewertungen bekommen. Wir haben ihn gefragt, wie er mit der Kritik zurechtkommt.

Sprüche wie "Das war ein Griff in's Klo" zu seiner Songauswahl von "DJ Got Us Falling In Love Again" oder "komplette Katastrophe" zu seinem Auftritt musste sich der 17-Jährige jetzt schon öfter anhören. Er scheint es der Jury bestehend aus Bill und Tom Kaulitz, 23, Dieter Bohlen, 59 und Matteo, 34, einfach nicht recht machen zu können.

Natürlich lässt das Erwin auch nicht einfach kalt. Auf die Frage, ob es ihn stört, dass seine Freundin Lisa Wohlgemuth, 21, oft bessere Bewertungen bekommt als er, sagt er exklusiv gegenüber OK! Online: "Ich finde es gerecht, weil sie es auch wirklich gut macht. Auch besser als ich anscheinend, wenn es die Jury so sieht."

Doch das dauerhafte Meckern scheint den 17-Jährigen doch zu stören, denn er ergänzt: "Aber irgendwann geht's mir halt auch auf'n Keks, wenn ich nur noch kritisiert werde und die Jury nichts an mir findet, was noch gut ist. Da frag ich mich manchmal echt, wieso die mich überhaupt in die Live Shows gewählt haben. Das ist wirklich blöd."

Für die Fans hat es allemal gereicht - sie wählten ihren Star weiter, was wir gut nachvollziehen können. Mal sehen, wie sich der Sänger am kommenden Samstag schlägt beim Motto "Typisch Deutsch". Er wird den Song "Engel" von Ben performen.

Was Erwin uns noch erzählt hat - inklusive Beziehungsdetails zu Lisa - lest ihr in der morgigen Ausgabe der OK! Daily, für iPad, iPhone & Android. Weitere Infos auch in der nächsten Print-Ausgabe von OK! - ab dem 10. April im Handel!