Schulen verschieben Prüfungen wegen Justin-Bieber-Konzerte

Norwegische Schülerinnen wollen seine Konzerte sehen

Der Justin-Bieber-Wahn schlägt hohe Wellen: In Norwegen wollen nun Schulen ihre Prüfungen wegen der bevorstehenden Konzerte des US-Stars verlegen!

Kaum zu glauben, aber wahr! Der 19-Jährige ist ein Weltstar und das natürlich auch in Norwegen. Dort reagierten sechs Schulen außerhalb der Landeshauptstadt nun auf den Bieber-Hype ihrer Schülerinnen, nachdem "an die 100 Mädchen" eine Befreiung wegen drei anstehender Konzerte in Oslo beantragt hatten, wie der Rektor einer der "Ungdomsskoler" ("Jugendschulen") in Ålesund, Roar Aasen, in der Zeitung "Aftenposten" erklärt.

Der Fall hat nun den Stadtrat in Ålesund auf den Plan gerufen, der den Vorstoß der Ausbildungsstätte nun zum Politikum erklärt hat und diesen als offiziellen Tagesordnungspunkt verhandelt.

Und nicht nur seine norwegischen Fans würden sich über diese Regelung freuen, auch Bieber “liebt es", wie er twitterte.

Der Weg vom netten Teenie-Star zum größenwahnsinnigen Skandalpromi ist wohl nicht mehr allzu weit …

Themen