Beyoncé - Mitch Winehouse will Geld für Amy-Winehouse-Cover

Die Sängerin soll für 'Back to Black' zahlen

Mitch Winehouse hat die Beyoncé Knowles soll für ihr Mitch Winehouse stellt seine Idee öffentlich auf Twitter in Frage Amy Winehouse starb 2011 im Alter von 27 Jahren an einer Alkoholvergiftug. 4,16 Promille wurden in ihrem Blut gefunden

Das ist aber nicht die feine englische Art: Statt sich an dem Cover seiner verstorbenen Tochter Amy Winehouse († 27) zu freuen, fordert Mitch Winehouse Geld. Ausgerechnet Beyoncé Knowles soll nun tief in die Tasche greifen.

Für den Kinofilm "Der große Gatsby" coverte die Sängerin den Megahit "Back to Black" der verstorbenen Künstlerin. Nun erhofft sich Mitch Winehouse ein Stück von dem bevorstehenden Erfolg abzubekommen und will Cash sehen.

Auf Twitter schreibt der Vater von Amy:

“Ich höre zum ersten Mal von Beyoncé und ‘Back to Black’. Scheinbar mögen einige von euch diese Idee nicht."

Und weiter:

"Ich weiß ja nicht, aber wie wäre es denn, wenn Beyoncé 100.000 Pfund an die Stiftung spenden würde? Wisst ihr, wie vielen Kids das helfen würde? Ich sag’s ja nur."

Mitch gründete nach dem Tod seiner Tochter (2011) die "Amy Winehouse Foundation", die sich für benachteiligte Kinder einsetzt.

Ob sich Beyoncé auf diesen Deal einlässt? Das nötige Kleingeld dürfte die millionenschwere Sängerin besitzen ..