Queen Elizabeth als bestes Bond-Girl geehrt

BAFTA für ihre Unterstützung der britischen Filmindustrie

Queen Elizabeth, 86, ist auch trotz ihres hohen Alters immer zu Späßen aufgelegt und gab offen zu, sie würde "Big Brother" lieben. Zuletzt machte sie sich beim Volk beliebt, als sie bei der Olympia-Eröffnungsfeier 2012 für Regisseur Danny Boyle ("Trainspotting") als Bond-Girl auftrat. Für so viel königlichen Einsatz wurde sie nun belohnt:

"Thor"-Regisseur Kenneth Branagh überreichte der werdenden Ur-Oma einen BAFTA (Britische Akademie der Film- und Fernsehkunst) am Donnerstag, 3. April, einen Award für ihre stetige Unterstützung der britischen Filmindustrie.

Die Königin freute sich sichtlich darüber, nun auch noch das "denkwürdigste Bond-Girl" aller Zeiten zu sein und zeigte, dass es ihr nach ihrem Krankenhausaufenthalt wieder blendend geht.

Als kleine Erinnerung haben wir hier das legendäre Video der Olympia-Eröffnungsfeier, in dem die Queen im Hubschrauber an der Seite von James Bond höchstpersönlich zu der Zeremonie einfliegt: