Bushido sagt nach Tod seiner Mutter Tour ab

Die Konzerte werden nachgeholt

Bushido, 34, musste sich am 6. April von seiner Mutter verabschieden, die ihrem Krebsleiden erlegen ist. Nun sagte der Rapper seine geplante Tour zu seinem aktuellen Album "AMYF" ab.

Morgen sollte die Konzertreihe des 34-Jährigen in Zürich starten, doch nach dem traurigen Familienereignis verschiebt er diese kurzfristig.

So berichtet die Zeitung “Bild" die Konzertagentur habe mitgeteilt, dass es dem Künstler aus "gesundheitlichen Gründen nicht möglich ist, die Konzerttour 'AMYF 2013' wie geplant durchzuführen."

Allerdings ist die Tour nicht komplett gecancelt, sondern wird lediglich verschoben. Die neuen Termine werden bald bekannt gegeben.

Bushido hatte ein sehr enges Verhältnis zu seiner Mutter Luise Maria Engel, die seit 2007 an der Krankheit gelitten haben soll.

Auf Twitter erklärte der Musiker am Samstag: "Meine Mutter hat uns heute Mittag verlassen. Wenn ihr könnt, bittet Allah für sie um Vergebung, sodass sie Frieden finden möge amin"

Themen