Jay-Z will Privatinsel für 2,3 Millionen Euro kaufen

Seine Tochter soll in Frieden aufwachsen

Jay-Z, 43, will, dass seine Mädels Beyoncé, 31, und Blue Ivy, 1, es so richtig gut haben - deswegen möchte er jetzt eine private Insel für 2,3 Millionen Euro in North Abaco, den Bahamas kaufen. So kann seine kleine Tochter in Frieden - und im Superluxus - aufwachsen.

Im Januar letztes Jahres kam die kleine Blue Ivy auf die Welt und ist seitdem der Antlitz der stolzen Musikereltern.

Nun schaffen die millionenschweren Eltern ihrer Tochter ein echtes Paradies. Eine private Insel soll es sein. Bei dieser Idee wurde Rap-Mogul Jay-Z von Milliardär Richard Branson inspiriert, der die Insel "Neckar Island" sein Eigen nennen darf.  Jay-Z findet das eine ideale Lösung, um seiner Kleinen ein ruhiges Aufwachsen zu ermöglichen und genug normale Zeit mit ihr verbringen zu können.

Ein Nahestehender des 43-Jährigen verriet: "Jay sucht nach einer Privatinsel für die Familie. Zum Teil soll das ein Geschenk zum fünften Hochzeitstag werden. Aber es ist auch so, dass sie, seit Beyoncé wieder im Rampenlicht steht, keine normalen Dinge mehr machen können - wie mit Blue an den Strand zu gehen. Eine private Insel würde bedeuten, dass sie mit wenig Bodyguards Zeit miteinander verbringen können."

Ganz schön großzügig finden wir.