Kiefer Sutherland: Walk of Fame

Familienbande

Was für eine Familienbande. Als "24"-Star Kiefer Sutherland am Dienstag mit einem Stern auf dem "Walk of Fame" ausgezeichnet wurde, waren nicht nur tausenden Fans anwesend, sondern auch die prominenten Angehörigen des Schausp

Sein 73-jähriger Vater Donald wagte sich sogar ans Mikrofon und überraschte seinen erfolgreichen Sohn mit einer emotionalen Rede. "Alles, was ich euch sagen kann, ist, dass Kiefer der ehrwürdigste, verantwortungsvollste und anständigste mann ist, den ich kenne, und ich ihn von ganzem Herzen liebe. Kiefer hat sich auf eine Weise verhalten, die rein, perfekt und respektvoll war. Andere Mitglieder unserer Gesellschaft haben das weniger gut hinbekommen, aber er war perfekt", sagte er über Kiefer, der erst vor wenigen Wochen einen herben Rückschlag wegstecken musste. Er wurde wegen Alkohol am Steuer zu 48 Tagen Gefängnis verurteilt.

Doch auf Hollywoods berühmtesten Boulevard wollte er davon nichts wissen. Kiefer erklärte seinen Fans, er freue sich schon, wenn er mit seinen Enkeln auf seinem Stern herumhüpfen könne. Er ist übrigens der 2.377. Prominente der mit der Auszeichnung geehrt wurde. Und damit Kiefer auch nicht vergessen kann, wo sein Stern genau liegt, haben die Verantwortlichen sich etwas ganz Besonderes ausgedacht. Der Stern liegt genau auf Höhe der Hausnummer 7024 - in Anlehnung an seine berühmteste Rolle - die des Agenten Jack Bauer in der Serie "24".