Robbie Williams will zurück zu Take That

Von Los Angeles nach London

Tausenden Fans auf der ganzen Welt haben nur einen Wunsch: Robbie Williams soll zu seiner ehemaligen Band "Take That" zurückkehren. Und vielleicht könnte dieser Traum jetzt wahr werden. "Ich fände es toll, wieder in der Band

Als Williams auf den derzeitigen Erfolg seiner Ex-Kollegen angesprochen wurde, sagte er den Reportern der britischen Zeitung "Sun": "Ich mag die Vorstellung, dass wir die einzige Band der Welt sind, die nur wegen der künstlerischen Unterschiede zusammen ist." Erste Gespräche zwischen Robbie und den übrigen vier Band-Mitgliedern Gary Barlow, Mark Owen, Jason Orange und Howard Donald hätten bereits stattgefunden.

Die Chancen für eine Reunion der Band sind wirklich überaus gut. Schließlich hat sich Robbie erst vor wenigen Wochen das "Take That"-Logo auf den rechten Oberarm tätowieren lassen und offen zugegeben, dass er oft an alte Zeiten denke. Zusätzlich plant der Sänger, seinen Wohnsitz wieder von Los Angeles nach England zu verlegen. Er hat sich bereits ein sieben Millionen Pfund teuren Herrenhaus gekauft. Und auf seiner offiziellen Homepage schrieb er folgendes Statement: “Ich werde jetzt ein paar Dinge über mich und die Jungs erzählen. Wir haben eine Menge Zeit im Sommer zusammen verbracht. Es war toll! Ich bin sehr froh, sagen zu können, dass die Unterschiede zwischen uns dahingeschmolzen sind. Es gab viele ernsthafte Gespräche. Sämtliche Probleme, die wir hatten, sind durch die damaligen Umstände entstanden. Niemand hatte Recht, niemand hatte Unrecht, es war halt so. Ich liebe das neue Album und kann nicht aufhören es zu hören. Und ich bin stolz auf mein Band-Tattoo. Ich bin stolz, dass ich die Jungs kenne und ich bin stolz, dass ich in dieser Band sein durfte." Der Sprecher von Robbie war bisher zu einer Stellungnahme nicht bereit.