Alles über Let's DanceAlles über Let's Dance

Gülcan über 'Let's Dance'-Aus - 'Das Ende kam überraschend'

Die Moderatorin gesteht: 'Ich war in dem Moment total traurig'

Gülcan Kamps war geschockt, als sie erfuhr, dass sie als Erste Dabei hatte sie auf dem RTL-Tanzparkett alles gegeben Gülcan Kamps

War das bitter: Gülcan Kamps, 30, flog letzte Woche als erste Kandidatin aus der RTL-Tanzshow "Let's Dance" und vergoss anschließend bittere Tränen. Wie sie nun verrät, hatte sie nämlich nicht damit gerechnet, schon zu Beginn Abschied nehmen zu müssen - und hätte gerne länger auf dem Tanzparkett gestanden. 

"Ich war in dem Moment total traurig. Das schnelle Ende kam schon sehr überraschend für meinem Tanzpartner Nikita und mich", verrät die Ex-Viva-Moderatorin im Interview mit dem "Express".

Dass sie schlechter als ihre Konkurrenz war, glaubt die 30-Jährige indes nicht: "Wir hatten vorher zwei Wochen trainiert, oft sogar länger als vorgesehen. Ich sage nicht, dass unser Tanz perfekt war. Aber er war fürs erste Mal ok. Alles lief rund und ich hatte nie das Gefühl, dass es uns treffen würde. Ich hatte mir gewünscht, bis mindestens zur dritten Sendung dabei zu sein."

Das hat dann wohl nicht geklappt. Ihrer Meinung nach seien alle Paare "auf dem gleichen Level" gewesen, weshalb es jeden hätte treffen können.

"Aber ich sehe es sportlich", betont Kamps, die sich von dieser Niederlage nicht ins Bockshorn jagen lässt. "Und den Spaß am Tanzen lasse ich mir nicht nehmen, das mache ich unheimlich gerne!"

Wenn 'Let's Dance' am heutigen Abend, 12. April, in die zweite Runde geht, drückt die Quasselstrippe derweil Marijke Amado die Daumen. "Sie ist sehr sympathisch und hat eine große Fangemeinde. Aber ich gönne es allen!"

Immerhin: Eine schlechte Verliererin ist Gülcan zumindest nicht.

Hier seht ihr den Clip von ihrem Cha-Cha-Cha: