Ozzy und Sharon Osbourne - Drogen schuld an Ehe-Krise?

Der Altrocker hatte einen Rückfall

Seit Tagen halten sich hartnäckig die Gerüchte, Ozzy , 64, und Sharon Osbourne, 60, hätten sich getrennt. Auch wenn ihr Sohn Jack, 27, das Ehe-Aus dementiert, die Indizien sind mehr als eindeutig. 

Sharon trägt bereits seit Tagen ihren Ehering nicht mehr und soll inzwischen sogar in ein eigenes Haus gezogen sein. Währenddessen gibt es Spekulationen, welche Umstände zu der Ehe-Krise geführt haben könnten. 

Auch der "Prince of Darkness" himself dementiert die Trennung vehement. Stattdessen gibt er aber zu, seit einiger Zeit wieder Drogenprobleme zu haben, wie auf seiner Facebook-Seite am Montagabend zu lesen ist. "Die letzten anderthalb Jahre habe ich getrunken und Drogen genommen", heißt es dort.

Liegt hier etwa der Grund für die kriselnde Beziehung? Ozzy schreibt: "Nur um das klarzustellen, Sharon und ich lassen uns nicht scheiden." Gleichzeitig hat er eine Entschuldigung parat für die Menschen, denen gegenüber er sich wie ein "Arschloch" verhalten habe, die er jedoch am meisten liebe: "Ich möchte mich bei Sharon, meiner Familie, meinen Freunden, meinen Fans und meinen Bandkollegen für mein wahnwitziges Verhalten in der letzten Zeit entschuldigen."

Ob ihn Sharon noch einmal verzeihen kann oder ist die Ehe nach 30 Jahren tatsächlich am Ende?