'HIMYM'-Star Jason Segel gesteht Alkohol-Problem

Nach der Trennung von Michelle Williams meldete er sich bei den Anonymen Alkoholikern an

Jason Segel geht nun zu den Anonymen Alkoholikern Jason Segel mit Michelle Williams und deren Tochter Matilda Jason Segel mit seinen Co-Stars von

Als "Beercules" sorgte Jason Segel alias "Marshall Eriksen" für Lacher, in so gut wie jeder "How I Met Your Mother"-Episode sieht man ihn mit seinen Kumpels trinkend im Stamm-Pub "MacLarens". Was in der Serie lustig ist, wurde im echten Leben für den Schauspieler zum ernsten Problem - jetzt hat sich der 33-Jährige bei den Anonymen Alkoholikern angemeldet.

Mit der zarten Hollywood-Schönheit Michelle Williams, 32, wirkte der Hühne so glücklich. Ein Jahr langen waren sie ein Paar - und er war wie ein Vater für Michelles Tochter Matilda. Im Februar dann die überraschende Trennung.

Für Segel eine Riesen-Enttäuschung. Griff er vermehrt zur Flasche wegen eines gebrochenen Herzen? 

Als letzten Ausweg begab sich Jason Segel schließlich selbst zu den Anonymen Alkoholikern, um sein Problem in den Griff zu bekommen, bevor es zu spät war.

Ein Insider verriet "RadarOnline": "Er sagte jedem, dass es an der Zeit ist, für immer mit dem Trinken aufzuhören." Segel soll wild entschlossen sein, sein Leben nach dem Liebes-Aus endlich wieder zu meistern. Zwölf Tage war er bei dem Treffen bereits trocken.

Bereits im vergangenen Jahr sprach der 33-Jährige noch leicht verharmlosend über seine Sucht: 

"Ich liebe es zu trinken, aber ich kann da kein Maß halten. Ich habe dem Alkohol noch nicht ganz abgeschworden, aber ich hoffe, dass ich nicht mehr trinken werde."

Und Michelle? "Jason ist ihr noch sehr wichtig, aber sie ist noch nicht bereit für eine feste Bindung", so die Quelle weiter. Oder war seine Alkoholsucht womöglich der Auslöser für die Trennung? Darüber kann nur spekuliert werden.

Wie in seiner Serien-Rolle ist Jason auch privat als Partytier bekannt. Wir drücken ihm die Daumen, dass es dem "Muppets"-Star gelingt, sein Leben dauerhaft umzukrempeln.

Seht euch hier "Marhalls" "Beercules"-Clip an: