Hier besucht Bradley Cooper ein Boston-Bomben-Opfer

Jeff Baumann hat bei dem Anschlag beide Beine verloren

Nach den Anschlägen beim Boston Marathon am 15. April stehen die USA immer noch unter Schock. Bei dem Bomben-Attentat kamen drei Menschen ums Leben, etliche wurden verletzt. Einigen von Ihnen hat Hollywood-Star Bradley Cooper, 38, jetzt einen Besuch abgestattet.  

Cooper, der gerade für Dreharbeiten in Boston ist, besuchte am Donnerstag, 18. April, die öffentliche Trauerfeier, auf der US-Präsident Barack Obama eine mitreißende Rede hielt.

Kurz darauf zollte er den Opfern des Anschlags persönlich Respekt, besuchte das Boston Medical Center, wo derzeit Jeff Baumann behandelt wird. Dem 27-Jährigen mussten beide Beine amputiert werden. Trotz seines Schicksalsschlag half der Mann dabei, einen der Verdächtigen zu identifizieren.

Der "Silver Linings"-Schauspieler ließ sich gemeinsam mit Football-Star Julian Edelman (rechts im Bild) am Bett des Verletzten ablichten.

Der Sportler tweetete nach dem Treffen den Schnappschuss mit den Worten: "Visited #survivor #stud #hero Jeffrey Bauman Jr. today. He was looking great and is a true inspiration. #strong" 

Auch ein Krankenhausmitarbeiter teilte via Twitter seine Freude über den Besuch der beiden Stars mit: „Riesigen Dank an #BradleyCooper, dass er das @The_BMC in den schwersten Wochen besucht hat.“