Kate Middleton zieht nach der Geburt zu ihren Eltern

Dort hat die Schwangere Ruhe und Fürsorge

Eine Schwangerschaft ist für jede Frau eine richtige Strapaze. Da geht es der Herzogin von Cambridge, Kate Middleton, nicht anders: Die 31-Jährige zieht der Ruhe willen nach der Geburt zu ihren Eltern.

Dort will sich die Frau von Prinz William, 30, erholen und sich regenerieren. Schließlich musste Kate auch während ihrer Schwangerschaft reichlich offizielle Termine wahrnehmen. Der Druck lastete bestimmt stark auf der Frau an der Seite des zukünftigen Königs von Großbritannien.

Deswegen ist es besonders nach der Geburt für Kate wichtig, Zeit für sich zu haben. Die findet sie bei ihrer Mama Carole und Papa Michael in Bucklebury und will für sechs Wochen zurück nach Hause ziehen.

"Kate fühlt sich hier einfach am sichersten und geborgensten. Carole plant, ein Teil im Leben des Babys zu sein und Catherine plant, viel Zeit mit ihrer Familie zu verbringen", zitiert die "DailyMail" einen Vertrauten des royalen Paares.

Ein weiterer Grund für den Umzug ist der Zustand ihres Heimes mit William, dem Kensington Palast. Das Anwesen wird seit langer Zeit renoviert, jetzt soll sogar Asbest in den Mauern gefunden worden sein. Keine geeignete Umgebung für ein Baby!

Kate wird sich also im Sommer einige Zeit aus der Öffentlichkeit zurückziehen und ganz Mama sein.