Justin Bieber - Kein Geld für seinen armen und kranken Opa

Er scheffelt Millionen und George Bieber schaut in die Röhre

Justin Bieber, 19, ist der Erfolg scheinbar doch schon zu Kopf gestiegen. Während er Millionen mit seiner Musik einnimmt, muss sein Opa jeden Cent zählen.

Der 19-Jährige scheint nicht so ein Helfersyndrom zu haben, wie er immer vorgibt, denn seine Fürsorge macht schon bei seiner eigene Familie Halt.

So muss sein kranker Opa George Bieber in mehr als bescheidenen Verhältnissen leben, wie die Zeitung "The Sun" berichtet. 

Er bewohnt eine kaputte Hütte in Kanada. Während der Teenie-Star es sich in seiner Millionen-Villa bequem macht und in den besten Hotels der Welt gastiert, schläft der 61-Jährige auf einer Matratze auf der unteren Etage seines Hauses, weil er es wegen eines Rückenleidens nichts obere Stockwerk schafft.

Selbst das Loch im Dach des Hauses kann der alte Mann aus gesundheitlichen und finanziellen Gründen nicht reparieren. Sind das Verhältnisse, in denen ein Mitglied der Bieber-Familie leben sollte? Scheinbar schon, denn von dem Geld seines Enkels sieht George keinen Cent, was er bitter beklagt.

Kein feiner Zug, Justin. Vielleicht sollte der Sänger nicht immer nur von Nächstenliebe predigen, sondern in der eigenen Verwandtschaft den Anfang machen …

Themen