Amanda Bynes kifft in Umkleide ihres Fitness-Studios

Sie lernt nicht aus ihren Fehlern

Lange war es still um den "Hallo Holly"-Star Amanda Bynes, 27, geworden. Seit Kurzem sorgt sie wieder für Schlagzeilen - allerdings leider im negativen Sinne.

Erst vor drei Monaten wurde die Schauspielerin wegen des Komsums von Marihuana aus ihrem New Yorker Appartment geworfen, nun macht sie scheinbar nicht mal mehr in öffentlichen Räumen vor dem Konsum der illegalen Droge Halt.

In der Umkleidekabine eines Fintesscenters wurde sie nun beim Kiffen erwischt und prompt vor die Tür gesetzt. Dies berichtete jetzt die "Huffington Post". Eine Angestellte erklärte, dass es "Idioten nicht erlaubt ist, dort zu trainieren und erst recht keinen Kiffern."

Amanda wollte die sofortige Kündigung nach Angaben der Mitarbeiterin aber nicht einfach hinnehmen und stürmte nach einer ausweglosen Diskussion mit dem Personal wutentbrannt aus dem Studio. Die Schauspielerin bestreitet derweil die Anschuldigungen: "Ich rauche nicht im Badezimmer. Ich rauche auch kein Marihuana, ich rauche Tabak", so die 26-Jährige gegenüber "RumorFix".