Trotz Mafia-Vorwurf - Bushido schreibt Integrations-Buch

Der Rapper will es allen zeigen

Nach den negativen Schlagzeilen um seine Person, sorgt Bushido, 34, jetzt für eine Überraschung: Der Rapper veröffentlicht schon bald ein Buch über Integration.

Im vorletzten Jahr bekam Bushido einen Bambi für seine Integrations-Bemühungen. Damals konnten viele Menschen nicht verstehen, warum gerade der 34-Jährige solch eine Auszeichnung bekam. Doch Bushido ist das egal und er geht nun noch einen Schritt weiter.

Wie der "Berliner Kurier" berichtet, soll der Gangster-Rapper bereits seit eineinhalb Jahren mit seinem Co-Autoren Marcus Staiger an dem Werk "Deutschland schafft das" arbeiten. In Anlehnung an Thilo Sarrazins "Deutschland schafft sich ab" will nun der Berliner erklären, wie es bei den Migranten in Deutschland wirklich zugeht.

Staiger erzählt im "Tagesspiegel": "Im Grunde geht es in dem Buch um die Ausländer-Debatte. Wir haben festgestellt, dass sich alle möglichen Leute in die Diskussion einmischen. Aber diejenigen, die es wirklich betrifft, kommen gar nicht zu Wort."

In den nächsten Wochen wird das Buch auf dem Markt erscheinen. Und das, obwohl Bushido derzeit mit der Mafia in Verbindung gebracht wird ...
 

Themen