'3 Doors Down'-Bassist Todd Harrell gegen Kaution frei

Nach Autounfall muss er vor Gericht erscheinen

Der 3-Doors-Down-Bassist Todd Harrell, 41, ist vorläufig wieder auf freiem Fuß. Am Freitag, 19. April, war der Musiker in Nashville in einen Autounfall mit Todesfolge verwickelt.

Gegen eine Kaution in Höhe von 100.000 US-Dollar (knapp 77.000 Euro) durfte Harrell das Gefängnis verlassen, wie das Portal "TMZ" berichtet.

Doch damit ist der Fall noch nicht abgehakt, denn bei dem schweren Unfall, bei dem er die Kontrolle über seinen Cadillac verlor und gegen ein anderes Auto prallte, welches sich daraufhin mehrfach überschlug und eine Böschung hinunterstürzte, wird Konsequenzen für ihn haben.

Er wird nun wegen Totschlags angeklagt. Zudem gab er bei der Polizei zu Protokoll, Alkohol und verschreibungspflichtige Schmerzmittel genommen zu haben. Außerdem trug er in seinen Socken weitere Pillen bei sich, die er in das Gefängnis schleuste und nach seiner Festnahme von der Polizei gefunden wurden.

Als Nächstes muss der 41-Jährige am Donnerstag vor Gericht erscheinen. Währenddessen hat die Band 3 Doors Down alle bevorstehenden Konzerte im Mai gecancelt.