Madonnas obdachloser Bruder betrunken festgenommen

Anthony Gerard Ciccone randalierte und schlug sich bei der Festnahme den Kopf auf

Während sie inzwischen Milliardärin ist, in Saus und Braus lebt, fristet er sein Dasein in Armut. Jetzt wurde Madonnas obdachloser Bruder am Wochenende festgenommen. Anthony Gerard Ciccone, 56, weigerte sich, eine öffentliche Toilette in Traverse, Michigan, zu verlassen, woraufhin das Reinigungspersonal schließlich die Polizei alarmierte.

Dabei lieferte sich der 56-Jährige eine handfeste Auseinandersetzung mit einer Polizeibeamtin. Brian Heffner, Polizeichef von Traverse, erklärt zu der Festnahme laut der Zeitung "The Traverse City Record-Eagle":

"Er zog davon, drehte sich um und konfrontierte die weibliche Beamtin auf aggressive Weise. Sie drehte ihn herum und brachte ihn zu Boden, wobei er sich sein Gesicht am Boden der Toilette aufschlug."

Mit neun Stichen musste Ciccones Verletzung im Gesicht anschließend genäht werden. Der Bruder der Queen of Pop soll unter starkem Alkoholeinfluss gestanden haben. Nun droht ihm eine Strafe wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt.

Madonna verdiente allein bei ihrer letzten "MDNA"-Tour 228 Millionen Dollar (175 Millionen Euro), gehört zu den bestverdienenden Popstars, schenkte Töchterchen Lourdes zum 16. Geburtstag mal eben ein Appartment.

Ciccone lebt trotz des Reichtums seiner Schwester bereits seit drei Jahren auf der Straße. Im Herbst 2011 wurde erstmals über das Schicksal des Mannes berichtet, der damals erklärte: "Meine Familie hat mir den Rücken zugedreht, als es mir schlecht ging."

Ein Jahr zuvor hatte er seinen Job im Unternehmen der Familie verloren. Ein düsteres Kapitel im Leben der Queen of Pop.

Themen