Kim Kardashian klagt - 'Sogar meine Achselhöhlen sind fett!'

Sie nimmt 3 Kilo pro Woche zu! Ein Insider enthüllt: 'Sie kann nicht aufhören zu essen'

Kim Kardashian fühlt sich nicht mehr wohl in ihrer Haut Die 32-Jährige hat Angst, nach der Geburt ihr altes Gewicht nicht zurückzubekommen Kim Kardashian Der Reality-Star wird auf Schritt und Tritt von Paparazzi verfolgt Kim Kardashian ist besessen von ihrer Figur... ...und kann laut einem Insider trotzdem nicht aufhören zu essen

Okay, wir haben Kim Kardashian, 32, schon mal schlanker gesehen, aber immerhin ist sie ja auch in anderen Umständen - und dann darf man sich selbst als Promi-Lady ein paar Pfunde anfuttern. Trotzdem fürchtet das Reality-Starlet, dass es nach der Schwangerschaft nie wieder zu seiner alten Figur zurückfindet.

Liegt's an den Schwangerschaftsdepressionen, unter denen sie angeblich leidet, oder warum bläst die 32-Jährige so ein Trübsal? Das amerikanische TV-Sternchen, das Anfang Juli sein erstes Kind erwartet, hat nämlich "große Angst", nach der Geburt seine Babypfunde nicht wieder loszuwerden, weil es nicht mit dem Essen aufhören kann.

"Sie flippt total aus wegen ihrem Körper", verrät ein Vertrauter der Schwarzhaarigen gegenüber der "In Touch". "Sie hat ihren Sex-Appeal immer betont, daher hat sie große Angst, nach der Geburt ihren Body nicht mehr zurückzubekommen. Sie ist total auf ihr Aussehen fixiert. Kürzlich hat sie drei Kilo pro Woche zugenommen."

Doch damit mit der Jammerei nicht genug, wie die Quelle weiter ausführt: "Sie hat gesagt: 'Sogar meine Achselhöhlen sind fett, ich weiß nicht, was mit mir passiert.' Sie muss etwas tun, weil ihr Körper ihr alles bedeutet."

Die Freundin von Rapper Kanye West macht sich vor allem deshalb Sorgen, weil sie weiß, dass ihr Körper ihr Kapital ist:

"Kim hat Panik, dass ihr Gewicht einfach bleibt und nie wieder weggeht", erklärt der Freund. "Sie ist nicht nur eitel, sie weiß auch, dass sie mit ihrem Körper ihr Geld verdient. Sie hat ein Imperium darauf aufgebaut. Aber so sehr sie auch versucht, sich zu beherrschen, sie kann einfach nicht aufhören zu essen. Es ist, als sei sie von etwas besessen, und sie ist unglücklich."

Dabei hatte Kardashian kürzlich noch erklärt, sich endlich in ihrem Körper und mit der Schwangerschaft wohl zu fühlen. "Seit ich das Baby treten gespürt habe, ist es so ein tolles Gefühl, und ich kann es genießen", verriet sie "E! News". "Sobald man diese Bewegungen in sich spürt, ist es gleich eine ganz andere Erfahrung, also liebe ich es jetzt. Am Anfang war es schwer, aber das habe ich überwunden und ich liebe es jetzt."

Wir werden nicht so richtig schlau aus Kim. Vielleicht leidet sie einfach unter für Schwangerschaften typische Stimmungsschwankungen...