ZDF-Chefredakteur Peter Frey kritisiert Stefan Raab

Raab sei nicht geeignet, um das 'Kanzlerduell' zu begleiten

Stefan Raab, 46, musste schon immer viel Kritik für sich und seine Rolle, die er im TV verkörpert, einstecken. Nun soll er das "Kanzlerduell" begleiten. ZDF-Chefredakteur Peter Frey findet das alles andere als gut. 

Neben Peter Kloeppel, 54, Anne Will, 47, und Maybrit Illner, 48, will das Aushängeschild von ProSieben als Moderator bei diesem Talkshow-Event glänzen.

Frey sieht das Ganze kritisch. "Das Duell ist keine Showbühne für die Mätzchen von Moderatoren. Als Werbeplattform für einen Nischensender eignet sich dieses Ereignis nicht", so Frey gegenüber "kressreport.de".

Das "Kanzlerduell" ist eigentlich ganz der Bundestagswahl in diesem Jahr und dem vorangehenden Schlagabtausch zwischen den Kandidaten Angela Merkel, 58, und Peer Steinbrück, 66, gewidmet. Der ZDF-Chefredakteur findet Raabs Auftritt deswegen unpassend:

"Nach der Sendung soll Deutschland nicht darüber diskutieren, ob Raab auch Politik kann, sondern wer die oder der bessere im Kanzleramt ist."