Lindsay Lohan heult - 'Ich will aber in eine andere Klinik!'

Ein hysterischer Anruf bei ihrem Vater

Lindsay Lohan, 26, muss in eine Entzugsklinik. Das sind keine News. Damit hat sie sich eigentlich auch abgefunden. Sie packte sogar fast ihren ganzen Kleiderschrank ein für die 90 Tage. Doch jetzt scheint ihr die Klinik, in der sie behandelt wird, nicht zu passen. Das Lohan-Drama geht weiter...

"RadarOnline" berichtet nun, dass Lindsay in Tränen aufgelöst war, als sie den Flieger nach Kalifornien bestieg. Ihr Vater, Michael Lohan, erklärte: "Sie hat mich ganz hysterisch angerufen. Lindsay muss nach Kalifornien, aber sie will gar nicht in diese Klinik und ist wütend darüber, dass man sie zwingt."

Ihr Ausbruch hängt damit zusammen, dass die Partyblondine eigentlich nach Florida will. "Lindsay will ins Lukens Insitute", sagte ihr Vater weiter. "Aber sie muss so lange ins Morningside in Newport Beach, bis man sie nach Florida verlegen kann".

Die Schauspielerin hatte sogar ihren Bruder gebeten, den Anwalt zu überzeugen, sie die Klinik wechseln zu lassen. Doch seine Mühe blieb erfolglos.

Lindsay heult also darüber, dass sie, bevor sie in ihr Lieblingscenter verlegt wird, erstmal in ein anderes muss. Da hat die Drama-Queen aber ein wirklich hartes Los gezogen ...