Beyoncés heftige Extrawünsche auf Tour

Sie lässt die Diva raushängen

Sie möchte nur rotes Toilettenpapier Und Fotografen sind beim Konzert auch nicht erwünscht Außer die eigenen, die schöne Fotos machen

Beyoncé, 31, ist eben was ganz Besonderes. Es ist eine Liste aufgetaucht von den angeblichen Extrawünschen, die die Sängerin bei ihren Konzerten verlangt. Und da fragt man sich - geht's eigentlich noch?!

Das britische Magazin "Daily Star" behauptet, eine Kopie der Liste zu besitzen. Und darauf sind wirklich ein paar nicht nachvollziehbare Forderungen.

So heißt es, die Sängerin bestehe darauf, dass die gesamte Crew nur Klamotten aus zu 100% bestehender Baumwolle trage, damit sie keine allergischen Reaktionen bekomme.

Ihre Garderobe soll riesengroß sein, am Liebsten nimmt sie die des kompletten Sportteams, und wenn sie es vorher noch nicht ist, soll sie doch bitte in weiß gestrichen werden. Und noch ein irrer Farbwunsch: sie verwendet nur rotes Toilettenpapier. Sehr speziell!

Zum Essen darf natürlich auch nicht irgendwas serviert werden - Mandeln und Haferplätzchen sind erlaubt. Junk Food und zuckerhaltige Snacks sind hingegen strikt verboten.

Nach weiteren Angaben trinkt die Frau von Jay-Z auch nur Alkaline Wasser mit einer Temparatur von genau 21 Grad. Abgefahren! Um dieses zu trinken, erwartet sie Titanium-Strohhalme im Wert von 750 Euro. Ist doch ganz normal ...

Nach den Fotos des Grauens vom Superbowl, hat die Mutter von Blue Ivy übrigens auch alle Fotografen von der Tour verbannt. Solch ein Missgeschick soll nicht noch mal passieren. Deswegen hat sie jetzt auch ihr eigenes Foto-Set veröffentlicht - auf allen sieht sie natürlich super aus.

"Sie ist extrem reglementiert und nimmt alles sehr ernst, deswegen erwartet sie auch, dass man ihre Forderungen erfüllt." berichtete ein Insider dem Magazin und fügte hinzu: "Sie arbeitet so hart und all das, was ihr Körper durchmachen muss zusätzlich zu den intensiven Shows, findet sie, dass ihre Wünsche nicht zuviel gefragt sind."

Themen