Lauryn Hill zu drei Monaten Haft verurteilt

Sie hat den Staat betrogen

Lauryn Hill, 37, war häufig in den Schlagzeilen in der letzten Zeit. Sie bekannte sich der Steuerhinterziehung schuldig. Um insgesamt 1,1 Millionen Euro hat sie den Staat betrogen. Am, 6. Mai fiel nun das Urteil - 3 Monate Haft.

Drei Monate muss die Sängerin also hinter schwedische Gardinen. Doch damit nicht genug - nach dem Vollzug, wird sie weitere drei Monate unter Hausarrest gestellt. Sie wird also eine Fußfessel tragen müssen.

Nach Aussagen ihren Anwalts hat der "Fugees"-Star bereits alle ihre Schulden, die sie 2005 und 2007 versäumte, nachbezahlt. Als Grund, für das Versäumnis, nannte die Musikerin ihr beschäftigtes Leben, besonders sich um ihre 6 Kinder zu kümmern, wäre sehr zeitaufwendig gewesen.

Die 37-Jährige wollte eigentlich gerade mit neuer Musik durchstarten. Am 3.Mai veröffentlichte sie ihre erste neue Single, "Neurotic Society". Sie gab auch zu, dass sie sich, aufgrund der Steueraffäre, etwas beeilen musste, den Song fertig zu stellen.

Mit ihrer Haft hat sie zumindest Aufmerksamkeit bekommen. Und wie heißt es so schön: es gibt keine schlechte PR.