Matthew Perry für Kampf gegen Drogen ausgezeichnet

Er gibt Suchtkranken eine Stimme

Keine Macht den Drogen. Auch der Ex-Friends-Darsteller Matthew Perry, 43, setzt sich aktiv für den Kampf gegen Suchtmittel ein und wurde nun im Weißen Haus für sein Engagement geehrt.

Am Montag, 6. Mai, erhielt er den "Champion of Recovery Award" (z. Dt. Meister des Entzugs). Seit Jahren setzt er sich für Suchtkranke ein und gebe Millionen von Amerikanern im Entzug eine Stimme, so zitierte das Portal "Hollywood Reporter" aus der Begründung. 

Der Schauspieler, der vor allem mit der Serie "Friends" berühmt wurde, war selbst jahrelang medikamenten- und alkoholabhängig. "Wäre ich verhaftet worden, würde ich jetzt irgendwo im Gefängnis sitzen mit einem Tattoo im Gesicht", so gibt Perry gegenüber dem "Hollywood Reporter" zu denken.