Silva Gonzales & Georginas Schwester Elisabeth sind ein Paar

Nur ein Promi glaubt nicht an diese Liebe

Elisabeth und Silva zeigen sich glücklich im TV Elisabeth und Silva zeigen sich glücklich im TV Georgina Fleur ist mit der Beziehung ihrer Schwester mittlerweile einverstanden

Wow, diese ungewöhnliche Pärchen-Konstellation hätte wohl kaum jemand erwartet: Silva Gonzales, 34, ist seit drei Monaten fest mit Elisabeth, der Schwester von Georgina Fleur, 23, zusammen. Und das noch immer sehr glücklich, wie das Paar nun verliebt bei RTL bewies.

Im "Dschungelcamp" 2013 bekamen sich Macho Silva und Rotschopf Georgina immer wieder in die Haare. Gut leiden konnten sich die beiden wirklich nicht.

Als Silva dann aus dem Camp flog und wieder im australischen Hotel ankam, lernte der Sänger Georginas Schwester Elisabeth kennen.

"Ich konnte ihn eigentlich gar nicht leiden", so Elisabeth gegenüber RTL. Diese Meinung änderte sich dann aber doch ganz schnell: Die beiden verliebten sich ineinander und mussten das nur noch Georgina erklären.

Elisabeth erzählt: "Ich hatte echt Angst, ihr das zu sagen. Ich habe Georgina erstmal gar nichts erzählt, aber dann hat Iris ihr es gesagt. Da war sie im ersten Moment schon sauer auf mich."

Heute denkt La Fleur anders über die Liebelei zwischen Silva und ihrer älteren Schwester: "Witzig, dass die beiden noch zusammen sind. Ich habe nichts gegen ihn und meine Schwester ist total glücklich. Die sind so süß zusammen und Silva tut alles für sie. Das ist echt eine tolle Beziehung."

Trotzdem gibt es immer Menschen, die eine derart öffentliche Beziehung kritisch sehen. Dazu gehört auch "Dschungelcamp"-Drag Queen Olivia Jones, 43.

Im Interview wird klar, dass die Hamburgerin eine eigene Meinung zu Silva hat: "Er verspricht Elisabeth die große Liebe, aber knutscht mit allem rum, was nicht bei drei auf den Bäumen ist."

Wir hoffen einfach mal, dass sich Olivia irrt...

"Ich habe Georgina erstmal gar nichts erzählt, aber dann hat Iris ihr es gesagt. Da war sie im ersten Moment schon sauer auf mich."