Micaela Schäfer - Rundumerneuerung für 'Baywatch'

16.000 Euro kosteten die OPs

Na, ein Vorbild für junge Teenies ist Micaela Schäfer, 29, nun wirklich nicht. Jetzt legte sich das Erotik-Sternchen wieder unters Messer und ließ sich verschönern. Warum diese radikale Rundumerneuerung?

Das "Venus"-Gesicht erklärt in der "InTouch" warum es sich für rund 16.000 Euro operieren ließ: "In Hollywood herrschen andere Standards als in Deutschland. Ohne große Brüste, ein perfektes Lächeln und lange Haare geht da gar nichts."

Micaela konnte ein Vorsprechen für die Neuauflage der sexy Serie "Baywatch" ergattern und möchte dafür einfach perfekt aussehen. Deshalb ließ sich die Brünette ihre Brüste (wieder einmal) vergrößern, die Zähne erneuern und bekam Echthaar-Extensions. Ein Ende ist nicht in Sicht: Micaela wird sich noch ein- oder zweimal auf den OP-Tisch legen.

Die Ex-Dschungel-Kandidatin ist hart im Nehmen und stand drei Tage nach dem Make-Over wieder am DJ-Pult. Ob die Liebe vielleicht ungeahnte Kräfte erzeugt? Denn Micaela verriet der Zeitschrift, dass sie einen neuen Freund habe:

"Beim ersten Sex nach dem Eingriff lag ich wie ein Marienkäfer auf dem Rücken und habe geschrien vor Schmerzen. Aber mehr will ich [zu meinem Freund] nicht sagen. Noch nicht."

Diese Information reicht uns vorerst auch ...