Superstar 2013 - Beatrice Egli ist die Siegerin von 'DSDS'

Die 24-Jährige setzte sich gegen Lisa Wohlgemuth durch

Rotschopf mit Stimmproblem gegen blondes Schlager-Girl, Achterbahnfahrt gegen routinierte Perfektion - und am Ende hat Beatrice Egli das Finale der Jubilämsstaffel mit 70,2 Prozent der Anrufer gewonnen. Die 24-Jährige hat sich aus über 30.000 Bewerbern durchgesetzt, hatte nach drei Performances gegen Lisa Wohlgemuth, 21, die Nase vorn. Damit räumt sie 500.000 Euro und einen Plattenvertrag bei "Universal" ab.

Bis zuletzt hatten die Fans von Lisa wegen einer Kehlkopfentzündung zittern müssen, ob der Wirbelwind aus dem Erzgebirge überhaupt antreten kann. Doch die 21-Jährige wollte sich nicht geschlagen geben und hatte so den Respekt der Jury sicher.

Mit ihrem ersten Song "Someone like you" von Adele konnte sie zwar nicht wirklich überzeugen, doch dass sie nicht aufgegeben hatte, wurde von den Juroren einheitlich gelobt.

"Du bist real. Das ist viel besser als perfekt zu singen", lobte Mateo Lisas Auftritt zu "Elektrisches Gefühl" von Juli - und spielte damit auf die wieder einmal einwandfreie Leistung von Beatrice an, die durchweg positive Kritiken bekam.

"Für Bill und mich ist es schwer, uns mit Schlager zu erreichen, aber das Ding war perfekt", schwärmte Tom Kaulitz. "Ich hatte echt Gänsehaut, du interpretierst das so toll", jubelte auch "Poptitan" Bohlen nach Beatrices Interpretion von "Ich liebe das Leben".

Am meisten punkten konnten die beiden Finalistinnen mit ihren neuen "eigenen" Songs, komponiert von Dieter Bohlen. "Du hast da schon deinen Stempel draufgedrückt", lobte dieser Lisas "Heartbreaker"-Performance und bedankte sich bei ihr für die Staffel, die "wie eine Achterbahnfahrt" gewesen sei.

"Begeistert" war der Chef-Juror auch von "Mein Herz" von Egli. Sein Fazit: "Du hast perfekt gesungen." Am Ende glaubten drei von vier Juroren, dass Schlager-Queen Beatrice das Rennen machen würde.

Doch das letzte Wort hatten die Zuschauer - und auch die wählten Beatrice weiter. Glückwunsch!