Nach Mastektomie - Promis ziehen den Hut vor Angelina Jolie

'Wirklich mutig' - So reagieren die Stars

Wie schwer Angelina Jolie, 37, mit der Entscheidung zu kämpfen hatte, sich beide Brüste amputieren zu lassen, um das Risiko, an Brustkrebs zu erkranken, zu verringern, kann jede Frau nur erahnen. 

Nach diesem mutigen Schritt zieht nicht nur ihre Familie, sondern auch ganz Hollywood vor der Schauspielerin den Hut. Neben ihrem Lebensgefährten Brad Pitt, 49, der seine Partnerin in einem Interview als "heldenhaft" bezeichnet und ihr höchsten Respekt zollt, sprechen ihr auch zahlreiche andere Promis ihre Bewunderung aus. 

Großbritanniens Außenminister William Hague würdigt Angelina als "mutige Frau", die vielen als Vorbild dienen könne. Im April besuchte Angelina den britschen Staatsmann beim G8-Gipfel in London - zu diesem Zeitpunkt befand sich Jolie noch in Behandlung. 

Sheryl Crow, 51, lobt Angelina für ihre Entscheidung, die Mastektomie öffentlich zu machen. "Wirklich mutig! Ladies, bitte lest Angelina Jolies Artikel, besonders, wenn es Brustkrebs in eurer Familie gab", schreibt die Sängerin, die 2006 selbst an Brustkrebs erkrankte. 

US-Schauspieler David Krumholtz, 34, bekannt aus der Serie "Numbers", drückt seine Bewunderung wie folgt aus: "Jetzt ist Angelina Jolie wirklich die schönste Frau der Welt", so seine Worte auf Twitter. 

Auch Kylie Minogue, 44, bei der im Jahr 2006 Brustkrebs diagnostiziert wurde schreibt: "Angelina Jolie, danke dir dafür, dass du deine Geschichte teilst und anderen Frauen rund um die Welt damit hilfst."