Taylor Swift – Fan beim Schwimmen zu ihrem Haus dehydriert

So ernst meinen es ihre Anhänger!

Dass es einige Fans ein bisschen zu ernst meinen, ist ja kein Geheimnis – doch was laut amerikanischen Medien nun ein Anhänger versuchte, um Idol Taylor Swift zu beeindrucken, zählt wohl schon zu Wahnsinn. 

Der 22-jährige junge Mann schwamm über einen halben Kilometer bis zum Anwesen des Countrystars in Rhode Island, nur um dann kehrt zu machen. Die anwesende Security war ihm dann doch zu viel, berichtet er später.

Der Denkfehler: Der Fan musste die gleiche Strecke bis zum Festlad noch einmal zurücklegen. Dort angekommen erwartete ihn schon die Polizei. Leicht dehydriert war der Gute dann auch noch.

Was selbst für Sportler eine harte Strecke darstellt, bringt Swiftie-Fans nicht davon ab, so nah wie möglich an ihr Idol heranzukommen. Taylor und ihre Anhängerschaft scheinen eben eine ganz "besondere" Beziehung miteinander zu haben...