'ESC' - Griechischer Twitter-Shitstorm gegen Cascada

Ein User rief zum Deutschland-Boykott auf

Eigentlich soll der "Eurovision Song Contest" ein friedlicher Musikwettbewerb sein. Auf Twitter zeigte sich während des Events am Samstag, 18. Mai, aber, dass einige Menschen eine politische Geschichte daraus machen müssen. Die Zielscheibe: Cascada.

Griechische Twitter-User hatten es auf Natalie Horler, 31, abgesehen. Ein Nutzer schrieb beispielsweise folgende hetzerische Worte:

"Das Gold, dass uns die Nazis klauten, haben sie nun für ihr Kleid verwendet." Ferner wurde zu einem Deutschland-Boykott aufgerufen. Jeder, der für Cascada stimme, sei ein "Staatsfeind" von Griechenland.

Cascada belegte mit nur 18 Punkten in Malmö den 21. Platz - nur aus Österreich, Israel, Spanien, Albanien und der Schweiz gab es Punkte für die Band. Das Ergebnis war ziemlich überraschend, denn Buchmacher, die sonst größtenteils richtig lagen, hatten einen Platz im mittleren Bereich vorhergesagt.