David Beckham geht unter die Designer

Lukrative Angebote aus der Fashion-Welt

Sein tränenreicher Abschied vom aktiven Fußball könnte in die Geschichte eingehen. Und doch plant David Beckham, 38, nach seiner Profi-Karriere noch längst nicht in Rente zu gehen: Denn angeblich will er nun - wie schon seine Frau Victoria - die Modewelt aufmischen.

Einen Fünf-Jahres-Vertrag mit dem Fernsehesender "Sky" hat Becks wohl schon in der Tasche. Er wird in den kommenden Jahren als Kommentator vom Spielfeld berichten.

Doch das ist längst noch nicht alles. Angeblich ist auch eine eigene Modelinie für Herren in Planung, wie sein Management durchblicken ließ:

"Innerhalb der nächsten Jahre werden wir sehen, wie sein Business wächst und expandiert", verriet ein Sprecher gegenüber dem Online-Dienst "WWD".

"Sehen Sie, was Victoria alles erreicht hat."

Wird Becks also in die Fußstapfen seiner Designer-Frau treten und selbst kreativ werden? Seinen Vertrag mit H&M wird fortgeführt, eine weitere Unterwäsche-Linie soll noch in diesem Jahr gelauncht werden.

Zeit, sich um die Schritte seiner nächsten Karriere Gedanken zu machen, hat Becks nun. Und dass er ein stilsicheres Händchen für Mode hat, ist auch kein Geheimnis. Das sind doch die perfekten Voraussetzungen für ein zweites Standbein im Fashion-Business, oder?