Michael Douglas rapide gealtert - Große Sorge um Zeta-Jones

Catherine durfte die Nervenheilanstalt derweil wieder verlassen

Der Stress der letzten Monate ist nicht spurlos an Michael Douglas vorbeigegangen Vor 6 Monaten sah Douglas deutlich gesünder aus Seine Frau Catherine Zeta Jones durfte die Nervenheilanstalt wieder verlassen

Hollywood-Legende Michael Douglas, 68, stellte auf dem Cannes Filmfestival mit Matt Damon, 42, seinen neuen Film "Behind the Candelabra" vor. Die Bilder vom roten Teppich sind erschreckend: Douglas hat innerhalb kürzester Zeit stark abgenommen und sieht rapide gealtert aus. Die Sorge um seine Ehefrau Catherine Zeta Jones, 43, hat den Schauspieler offenbar stark mitgenommen.

Zeta-Jones ließ sich vor etwa drei Wochen in eine Nervenheilanstalt einweisen, um sich gegen ihre manischen Depressionen behandeln zu lassen.

Gegenüber "People" teilte Michael nun erfreulichere Nachrichten mit: Die Waliserin durfte die Klinik am Dienstag, 21. Mai, schon wieder verlassen. "Sie macht einen wirklich guten Job, um wieder in ein Gleichgewicht zu kommen. Ich bin stolz auf sie", wird der "Wall Street"-Star zitiert.

Die vergangenen Jahre waren schwierig für die Familie. In ihrer Ehe soll es gekriselt haben, aber schlimmer noch: Michael Douglas musste lang gegen Kehlkopfkrebserkrankung kämpfen. Zudem wurde im April wurde sein Sohn Cameron Douglas, 34, zu weiteren fünf Jahren hinter Gittern verurteilt.

Zeta-Jones und Douglas haben zwei gemeinsame Kinder. Ihr Sohn Dylan Michael ist 13 und ihre Tochter Carys Zeta zehn Jahre alt.