Beatrice Egli zahlt vom 'DSDS'-Preisgeld Telefonrechnungen

'Wenn etwas übrig bleibt, will ich irgendwann Urlaub machen.'

Neu-Schlagersternchen Beatrice Egli hat momentan alle Hände voll zu tun. Auftritte, Videodrehs und Telefonrechnungen bezahlen. Nach ihrem Sieg bei "Deutschland sucht den Superstar" erhielt sie unzählige Nachrichten. Wenn sie die alle diese beantwortet hat, wäre es kein Wunder, dass Bea bei ihrer Telefongesellschaft in der Kreide steht.

Nach ihrem Erfolg soll sie 230 SMS, 150 WhatsApp-Nachrichten und satte 50 Anrufe von Freunden und Familie erhalten haben.

Bei einer Summe von 500.000 Euro, auch nach Abzug der Steuern, dürfte das allerdings kein Problem darstellen. "Wenn etwas übrig bleibt, will ich irgendwann Urlaub machen," so Egli gegenüber "Bunte".

Auch dafür dürfte genügend Geld über sein. Nur an Zeit mangelt es der Schweizerin aktuell: "Ich will gar nicht die Zeit haben, um zu Hause zu sein. Ich brenne für jeden Auftritt."

Eglis erste Single "Mein Herz":