John Travolta trauert um seinen Sohn

Drama auf den Bahamas

Große Trauer bei John Travolta. Der Schauspieler muss den frühen Tod seines geliebten Sohnes Jett verkraften. Der Junge, der am Neujahrstag von uns ging, wurde nur 16 Jahre alt.

Das Unglück soll sich am 01. Januar 2009, während eines Familien-Urlaubes auf den Bahamas ereignet haben, berichtet das amerikanische "People"-Magazin. Die Travoltas reisen mehrmals im Jahr dorthin, weil sie im "Old Bahama Bay Hotel" ein eigenes Ferienhaus besitzen. Dort soll sich auch der tragische Vorfall um Jett abgespielt haben. Die Polizei der Insel sagt aus, dass Jett abends im Badezimmer der Travoltas stürzte und sich eine schwere Kopfverletzung zuzog. Gegen 10:00 Uhr früh wurde der Junge von einem Hausmädchen gefunden und ein Notarzt wurde gerufen. Doch leider kam jede Hilfe zu spät. Jegliche Wiederbelebungsversuche sind gescheitert.

Es ist bekannt, dass Jett am Kawasaki-Syndrom litt. Die schwere Krankheit führt zu Krampfanfällen ist und ist überaus heimtückisch. Sie kann sogar schwere Organ- und Gefäßentzündungen mit sich bringen. John Travolta, einer der berühmtesten Scientologen in Hollywood, machte für das Leiden seines Sohnes, stets Dünger- und Reinigungsmittel verantwortlich. "Jett war der wundervollste Sohn, den sich zwei Eltern nur wünschen konnten, und er hat das Leben eines jeden erhellt, den er getroffen hat. Wir sind untröstlich, dass unsere Zeit mit ihm so kurz war", kann man heute auf der Homepage der Familie lesen. Travolte, seine Ehefrau Kelly Preston und die achtjährige Tochter Ella sind zurzeit am Boden zerstört.

UPDATE: Jett Travolta soll nicht an einer Schädelverletzung gestorben sein, sondern an einem Anfall. Das konnte der Bestatter des Kindes auf dem Totenschein der Leiche nachlesen. Jetts Körper soll keinerlei Verletzungen gezeigt habe.