Buh-Rufe in Cannes für neuen Ryan Gosling-Film

Warum gefällt den Kritikern das Werk nicht?

Kein gutes Zeichen für Ryan Gosling, 32: Sein neuester Streifen "Only God Forgives" wurde bei den Filmfestspielen in Cannes ausgebuht. Warum diese harsche Kritik?

Fakt ist, dass der Film wirklich langatmig ist. Ryan zeigt sich wahrlich nicht als Action-Held. In "Only God Forgives" mimt er einen Mann, der wie in Trance durch Bangkok irrt. Eine einzige traumähnliche Bilder-Komposition, die die Zuschauer anstrengte.

So kam es dann auch dazu, dass der Film nach der ersten Aufführung sogar ausgebuht wurde! Ryan selbst bekam diese heftige Reaktion nicht mit: Der Schauspieler tauchte erst gar nicht in Cannes auf. Seltsam - dachten sich auch seine schärfsten Kritiker.

Ryans Abwesenheit sorgte für Spekulationen: Ist der Beau nicht gekommen, weil er den Film selbst überhaupt nicht gut findet? Die offizielle Begründung war aber eine andere: Ryan dreht derzeit seinen ersten Film als Regisseur und hatte einfach keine Zeit.

Wir sind jedenfalls noch immer große Gosling-Fans!