Amanda Bynes will 'NYPD' und ihre Eltern verklagen

Die Schauspielerin plant einen Klage-Marathon

Amanda Bynes sorgte in den vergangenen Tagen für eine Negativschlagzeile nach der nächsten. Nach der Verhaftung wegen Drogenbesitzes und einem bizarren Twitter-Angriff auf Rihanna, plant sie nun, sich gegen den Rest der Welt zu wehren. 

Auf Twitter kündigt sie an, das New York Police Department und ihre Eltern anzuklagen! Ist der 27-jährige Ex-Teenie-Star nun endgültig von allen guten Geistern verlassen? 

Sie rechtfertigt ihr Vorhaben folgendermaßen: "Ich wurde niemals in meinem Leben so beleidigt. Sie haben nichts Kriminelles an mir oder in meinem Umfeld gefunden? Ein Cop hat mich sexuell belästigt also werde ich ihn verklagen. [...]Ich bin glücklich, wenn ich eine Entschädigung bekomme, für den Cop, der mich belästigt hat und von dem NYPD, das mich zu Unrecht verhaftet und mich über Nacht in einem Gefängnis eingeschlossen hat. Ich werde nicht mehr darüber reden. Mein Anwalt wird sich der Sache annehmen."

Was ist dran an diesen Worten? Ist sie tatsächlich das Opfer falscher Anschuldigungen, das versucht, seine Unschuld zu beweisen? Wenn Amanda vors Gericht zieht, nutzt sie zumindest gleich die Gelegenheit, um auch gegen ihre Etern rechtlich vorzugehen. 

"Sie haben mich gemanagt als sie kein Recht dazu hatten, so zu tun, als würden sie meiner Karriere gut tun oder sie fördern und ich will $ zurück, die ich selbst verdient habe."

Bynes gegen den Rest der Welt. Wie das ausgehen wird, werden wir sehen. 

Themen