Chris Brown - 'Ich habe keine Fahrerflucht begangen'

Nach eine Autounfall droht ihm der Knast

Chris Brown, 24, könnte bald hinter schwedische Gardinen wandern, nachdem er kürzlich einen Autounfall verursacht hat und angeblich danach einfach davon gefahren sein soll. Doch der Sänger will davon nichts wissen …

Der R'n'B-Star soll sich geweigert haben, der Fahrerin des Unfallwagens seine korrekten Fahrerdaten zu geben und einfach davongebraust sein. Angeblich hat es sich um falsche Versicherungsinformationen gehandelt. Dies könnte schwere Folgen für den auf Bewährung verurteilten Sänger haben.

Die Polizei ermittelt angeblich in der Sache, doch Brown dementiert die Vorwürfe jetzt. Wie "TMZ" erfahren hat,  soll Chris der Geschädigten alle seine Daten freiwillig übergeben haben.

Als sich jedoch der Anwalt des Sängers bei der Dame meldete, soll sie aufgelegt haben. Auch darauf folgende Anrufe sollen unbeantwortet geblieben sein.

Weiterhin hat die LAPD angeblich nicht versucht, Chris oder seine Manager zu kontaktieren. Bei dem Unfall habe das andere Auto auch keinen Schaden davon getragen, das beweist ein Foto des Wagens.

Kommt Chris Brown also mal wieder mit einem sprichwörtlichen blauen Auge davon?

Themen