Amanda Bynes- '1D sollen meine Vagina blutig schlagen'

Der einstige Disney-Star verstört die Internetgemeinde

Was ist nur in Amanda Bynes gefahren? Nachdem die 27-Jährige auf Twitter Rihanna schwer provozierte, hat sie in Chris Brown, 24, und der britischen Band One Direction neue Opfer gefunden. Auf dem Kurznachrichtendienst forderte sie die Musiker vulgär zu sexuellen Handlungen auf.

An One Direction schrieb Bynes: "Ich möchte, dass alle Mitglieder von One Direction sich anstellen und jeder nacheinaner meine Vagina schlägt, bis sie blutet." Ähm, ja.

Von Chris Brown wünscht sie sich hingegen, dass er auf auf ihrem Gesicht kommt.

Die Tweets wurden inzwischen wieder gelöscht und die Schauspielerin behauptet in einer Reihe von neuen Mitteilungen, ihr Account sei gehackt worden.

In zahlreichen verwirrt wirkenden Postings spricht sie davon, eine Rapperin zu werden und sich die Nase zu operieren, was sie allerdings schon getan haben soll. Außerdem sehe sie sich und ihr Opfer Rihanna schon in einem gemeinsamen Musikvideo. Auch ihre Drogenprobleme hat sie noch nicht eingesehen und behauptet, sie rauche lediglich Tabak, da sie "allergisch gegen Marihuana und Alkohol" sei.

Erneut erlaubte sie sich einen Seitenhieb an Rihanna: "Warum kann Rihanna Gras rauchen und kommt nicht in Schwierigkeiten und ich rauche Tabak und alle denken, ich nehme Drogen?"

Bei Amanda Bynes lässt sich der tiefe Fall eines einstigen Disney-Kinderstars beobachten. Die Mimin hat erst kürzlich angekündigt, sie würde ihre Eltern verklagen, weil sie ihr zu dem Höhepunkt ihrer Karriere als ihre Manager Geld gestohlen hätten. Einem Polizisten wirft sie sexuelle Belästigung nach ihrer Verhaftung vor.

UPDATE: Wie sich jetzt herausstellte, handelt es sich bei dem Account tatsächlich um ein Fake, der nur solch vulgäre Aussagen postet.