Cynthia Nixon kritisiert Darstellung von Liebe in 'SATC'

'Miranda' stört sich an der Begeisterung über den begehbaren Kleiderschrank...

Cynthia Nixon ist am Boden zerstört, durch das Bild, das 'SATC' über Liebe vermittelt Cynthia und ihre Frau Christine Marinoni in 2005 Die vier Girls von 'Sex and the City' - immer top gestyled und bereit fürs Klischee

Cynthia Nixon, 47, bekannt als "Miranda Hobbes" aus der beliebten Frauenserie "Sex and the City", äußerte nun im Interview mit der "New York Times" ihre Bedenken über das Bild, das die Serie ihren Geschlechtsgenossinnen vermittle.

Fast zehn Jahre ist es her, dass die Kultshow ihr Ende fand - bis 2008 war das Frauen-Quartett auf ProSieben zu sehen. Doch durch die angeheizten Gerüchte über einen dritten Teil der Filmreihe, geraten "Carrie" & Co nicht in Vergessenheit. So kam es auch, dass Cynthia Nixon die Sendung nun ebenfalls aufgreift und ihre Meinung kundtut.

"Was denken diese Frauen, was wahre Liebe ist? Ein Mann, der genug Geld hat, um Dir einen begehbaren Kleiderschrank zu kaufen?" gab sie sich im Gespräch empört.

Sie erinnert sich an Reaktionen von einigen Damen auf der Premiere:

"Ich erinnere mich noch, als wir den ersten Film in London gezeigt haben. Als 'Mr. Big' Carrie den großen Schrank zeigte, den er für sie gebaut hatte, hat das Publikum applaudiert. Ich war wie am Boden zerstört."

Es ist nicht das erste Mal, dass jemand die Verknüpfung von Geld mit Liebe in der Serie kritisiert. Auch der Author Anthony Lane konnte sich 2008 mit dieser Vorstellung nicht anfreunden:

 "Das Unheimlichste an dieser Szene waren die Geräusche, die aus dem Publikum kamen, als er ihr den Schrank zeigte: Aufatmen, Stöhnen und, neben mir, das Applaudieren von zwei Freundinnen."

Es ist nicht besonders überraschend, dass Nixon dem Ganzen so harsch gegenüber steht. Sie engagiert sich seit über zehn Jahren für die Rechte von Homosexuellen und da spielt Moral und Gleichheit natürlich eine große Rolle. Sie selbst heiratete ihre langjährige Freundin Christine Marinoni im vergangenen Jahr.