Britney Spears will Amanda Bynes vor Absturz bewahren

Besorgter Anruf und Karriere-Angebot soll helfen

Wer war noch mal Lindsay Lohan? Momentan befindet sich der Rotschopf im Entzug in der "Betty Ford"-Klinik. Während ihrer Abwesenheit treibt jedoch eine andere Skandalnudel ihr Unwesen: Amanda Bynes. Der 27-Jährigen scheint das Leben komplett zu entgleiten. Nach mehreren Drogen-Gerüchten und ihrer skurrilen Verhaftung will Britney Spears nun helfen.

Die 31-jährige Pop-Queen fühlt sich direkt verantwortlich für Bynes, immerhin hat sie selbst eine ähnlich harte Zeit durchgemacht. Jedoch hat Brit im Gegensatz zu Amanda wieder alles unter Kontrolle.

Eine Woche vor der Verhaftung Bynes', so amerikanische Medien, soll Spears bei ihr angerufen haben, um ihre Unterstützung anzubieten. Sie habe der Schauspielerin sogar angeboten, ins Musikbusiness mit einzusteigen.

Vor einigen Jahren waren Britney und Amanda noch gute Freundinnen, was sich 2011 änderte, als das Leben der Letzteren immer mehr aus den Fugen geriet.

Ob sich Bynes helfen lassen wird, ist nicht klar. Schon vor einem Monat brach sie den Kontakt zum Rest ihrer Familie ab. Ob Britney da noch was machen kann?