Bollywood-Star Shah Rukh Khan bei Dreharbeiten verletzt

Er muss zwei bis drei Monate pausieren

Schock bei den Dreharbeiten zu dem neuen Bollywood-Film "Chennai Express" - Hauptdarsteller Shah Rukh Khan, 47, bestand darauf, einen waghalsigen Stunt selbst zu machen und stürzte dabei gefährlich zu Boden. Glück im Unglück: Der Schauspieler verletzte lediglich seine linke Schulter, die aber von einer früheren Verletzung bereits geschwächt war.

Die schmerzhafte Muskelzerrung musste umgehend operiert werden. Khan durfte, wie "entertainment.oneindia" berichtet, das Krankenhaus wieder verlassen, muss sich jetzt aber für die nächsten zwei bis drei Monate schonen.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich Shah Rukh Khan bei Dreharbeiten verletzt. In der Vergangenheit zog er sich bereits drei Rippebrüche, einen verdrehten Knöchel, eine Zehprellung, sowie Verletzungen an seinem Nacken, seiner Schulter, am Rücken und am Knie zu.

Dennoch möchte der auch international anerkannte Schauspieler weiterhin kein Stunt-Double engagieren. Ob das die richtige Entscheidung war?

Themen