Alles über Let's DanceAlles über Let's Dance

Joana Zimmer fordert 'Let's Dance' für Blinde

Die Sängerin will mit Petition die Einführung einer Audiodeskription erreichen

Joana Zimmer nahm 2012 als erste blinde Prominente teil An der Seite von Christian Polanc erreichte sie das Viertelfinale Joana und Christian Mit ihrer Teilnahme sorgte die blinde Sängerin für Furore

In der "Let's Dance"-Staffel 2012 sorgte Joana Zimmer, 30, als erste blinde Promi-Tänzerin für Furore. Nun fordert die Viertplatzierte RTL mit einer Petition dazu auf, blinden Zuschauern den Genuss der TV-Show zu ermöglichen.

An der Seite von Profi Christian Polanc hatte es die von Geburt an erblindete Sängerin bis ins Viertelfinale geschafft. Magdalena Brzeska siegte am Ende, Rebecca Mir sahnte den zweiten Platz und schließlich auch den eigentlich schon vergebenen Massimo Sinató ab.

Zu ihrer Teilnahme sagt Zimmer: "Es war eine riesen Herausforderung für mich – und eine unglaublich tolle Erfahrung."

Nun will sie erreichen, dass Leidensgenossen in den Genuss der Tanzshow kommen: 

"Blinden Menschen vor dem Bildschirm bleibt das Aufregende dieser wunderbaren Show allerdings verschlossen, denn RTL bietet keine Audiodeskription für das Format an. Dies macht mich traurig, denn ich würde mir wünschen, dass auch andere blinde und sehbehinderte Menschen die tolle Show erleben könnten."

Von RTL fordert sie die Einführung einer Audiodeskription, was es etwa für Shows wie "Wetten, dass...?" schon gibt. 

Bei einer begleitenden Audiodeskription erklärt ein Sprecher, was gerade auf dem Bildschirm passiert. So wird das Geschehen der Show erlebbar, auch wenn man es nicht sehen kann. Die Hörfilm-Spur kann vom Zuschauer optional ein- oder ausgeschaltet werden.

Die Petition unterschreiben können Unterstützer HIER - zurzeit werden noch 355 Stimmen benötigt.