Nach Hochwasser-Shitstorm - Georgina Fleur schlägt zurück

'Engagiert euch lieber selbst, bevor ihr andere kritisiert!', ätzt sie

Georgina Fleur mit dem Georgina lässt Kritik nicht gern auf sich sitzen Georginas Facebook-Posting Mit diesem Posting vom Sonntag, 2. Juni, hatte sie einen Sturm der Entrüstung ausgelöst

Nach ihrem Facebook-Foto mit dem Kommentar: "Hochwasser in Heidelberg.... iiiiih!" löste Georgina Fleur, 23, einen Shistorm aus. Kurz darauf ruderte der "Dschungelcamp"-Rotschopf zurück, um danach wieder - in typischer Georgina-Manier - zum Gegenschlag auszuholen. 

Denn so viel Häme und Kritik lässt sich Frau Bülowis doch nicht gefallen. Auf ihrer Seite schrieb sie vor kurzem:

"Engagiert euch lieber selbst, bevor ihr andere kritisiert!"

Zuvor hatte sie ein weiteres Foto von der Wasserkante gepostet und zur Kritik Stellung genommen:

"Exclusiv Dreh für heute Abend! Dank des enormen Shitstorms wurde ich zu der Hochwassersituation in Heidelberg interviewed! Ich möchte bitte klarstellen dass ich nur auf das Hochwasser aufmerksam machen wollte, aber keineswegs jemanden beleidigen oder angreifen! Mein Mitgefühl Allen Betroffenen! Eure Georgina"