Prinz Harry in Gefahr - Islamist will ihn ermorden

Er gilt als prominenter Soldat besonders gefährdet

England muss sich immer noch von dem Schock erholen, dass ein Soldat auf offener Straße in London ermordet wurde. Doch nur einen Tag darauf, wurde auch Prinz Harry, 28, das Ziel eines radikalen Islamisten, der ihn umbringen will!

Britain in Aufruhr: Terroristen bedrohen das Land. Auch die Royals stehen unter Beschuss. Einen Tag nach dem schrecklichen Attentat in London auf den Soldaten Lee Rigby († 28) lief der Islamist Ashraf Islam, 30, in eine Polizeistation und erzählte von seinem Vorhaben, den Prinzen zu töten.

Er wurde sofort verhaftet und am vergangenen Wochenende wegen seiner Drohung angeklagt, wie der "Focus" berichtet. Trotzdem ist das royale Sicherheitsteam weiterhin sehr vorsichtig - dem "Mirror" nach könnte es nur der Anfang weiterer Drohungen sein.

Harry hatte als Soldat für Großbritannien schon zwei Einsätze in Afghanistan und als Prominenter droht ihm besondere Gefahr. Sein Lager wurde beim ersten Einsatz auch schon Ziel eines Angriffs von Terroristen. Die Sicherheitsmaßnahmen um den Prinzen zu schützen, haben jetzt Priorität.