Selbstmordversuch - Wollte sich Paris Jackson umbringen?

Die 15-Jährige wurde vor wenigen Stunden ins Krankenhaus eingeliefert!

Große Sorge um Paris Jackson: Wie das US-Portal "TMZ" berichtet, wollte sich die Tochter des "King of Pop" umbringen! Die 15-Jährige soll erst vor wenigen Stunden ins Krankenhaus eingeliefert worden sein.  

Der Notruf sei um 1:27 Uhr Ortszeit eingegangen. Sie sei kurz darauf mit einem Krankenwagen in eine Klinik in der Nähe ihres Familienhauses gebracht worden, berichtet der Online-Dienst.

Angeblich hat sich die Schwester von Prince Michael und Blanket die Pulsadern aufgeschnitten. Sie sei körperlich jedoch bereits auf dem Weg der Besserung, heißt es weiter.

Am Abend zuvor löste der Teenager mit mysteriösen Tweets bereits Verwirrung aus. "Dieses Gespräch ist schnell aus dem Ruder gelaufen", schrieb sie, um kurz darauf zu ergänzen: "Ich frage mich, warum Tränen salzig schmecken?"

Anschließend zitierte sie eine Zeile aus dem Beatles-Song "Yesterday", übersetzt: "Gestern schienen all meine Probleme so weit weg zu sein. Jetzt sieht es so aus, als ob sie gekommen sind, um zu bleiben."

Die einzige Tochter des verstorbenen Michael Jackson (†54) macht schon seit längerer Zeit einen labilen Eindruck. Mal wirkt sie - wie in einem gerade veröffentlichten Schmink-Video - fröhlich und unbeschwert, dann wieder kreuzunglücklich und depressiv. Auch Ritzwunden an ihren Unterarmen und ihr exzessives Bedürfnis, sich via Twitter und Co. mitzuteilen, sorgten für Spekulationen, Paris habe psychische Probleme. Kein Wunder, zumal die familiären Verhältnisse im Jacko-Clan alles andere als stabil sind.

Typische Stimmungsschwankungen eines Teenagers oder Anlass zur Sorge? Wie die jüngsten Ereignisse offenbaren, wohl leider Letzteres.